Frau schmuggelt am Flughafen Tegel mit Ihrer Tochter mehrere tausend Euro

Trickbetrug am Flughafen Tegel

Am Flughafen Tegel wurde gestern am frühen Nachmittag eine Frau nach dem Check-in festgenommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde die 45-Jährige nach dem Einchecken von Beamten des Zolls und der Bundespolizei wegen eines Bargeldbetrages kontrolliert. Sie gab an, 8.500 Euro bei sich zu haben, tatsächlich hatte sie 15.000 Euro in ihrer Handtasche und 14.000 Euro in Socken versteckt im Koffer.

Zuhause fand die Polizei dann weiteres Geld

Bei der anschließenden Durchsuchung bei der 22-jährigen Tochter der Festgenommenen in der Köpenicker Straße in Kreuzberg, soll diese spontan angegebenen haben, dass das Geld aus Straftaten stamme, nämlich Trickbetrügereien durch Anrufe von falschen Polizisten. In der Wohnung wurde weiteres Geld und diverser Schmuck sichergestellt. Mutter und Tochter wurden der Ermittlungsgruppe Hermelin beim Landekriminalamt übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Lies auch Polizeimeldungen aus Tempelhof.

Eine Meldung der Polizei Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.