Gruppen gehen mit Messern, Kleinpflastersteinen und schusswaffenähnlichen Gegenständen aufeinander los

Schlägerei in Berlin Charlottenburg am Los-Angeles-Platz

Gestern Abend gab es in Charlottenburg eine Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Bisherigen Ermittlungen zufolge alarmierten Zeugen gegen 18.25 Uhr die Polizei zum Los-Angeles-Platz, als sie die Auseinandersetzung mit rund 20 Personen, die auf der Straße als auch im Parkhaus stattfand, bemerkten. Laut den Schilderungen der Zeugen sollen Messer, Kleinpflastersteine und ein schusswaffenähnlicher Gegenstand zum Einsatz gekommen sein. Durch Steinwürfe wurde auch ein in der Augsburger Straße geparkter Mercedes beschädigt.

Am Tatort findet die Polizei Steine, ein Einhandmesser sowie eine Messerscheide

Polizeikräfte nahmen am Tatort zwei Beteiligte im Alter von 19 und 22 Jahren vorläufig fest und einen weiteren im Alter von 22 Jahren in der Nähe. Bei der Absuche am Tatort entdeckten die Beamtinnen und Beamten Steine, ein Einhandmesser sowie eine Messerscheide. Die gefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt. Während die beiden 22-Jährigen am Ort nach Personalienfeststellungen entlassen wurden, kam der 19-Jährige zur erkennungsdienstlichen Behandlung in ein Polizeigewahrsam. Er durfte im Anschluss gehen. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung werden von der Kriminalpolizei der Direktion 2 geführt.

Eine Meldung der Berliner Polizei

Weitere Polizei-Meldungen aus Charlottenburg

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.