Mann wird auf der Knobelsdorffbrücke mit Eistenstange verprügelt

In Charlottenburg wurde gestern Abend ein Mann von einer Gruppe angegriffen und schwer verletzt. Ermittlungen zufolge rannte gegen 20.35 Uhr der 31-Jährige, verfolgt von etwa fünf bis sieben Personen, auf die Fahrbahn der Knobelsdorffbrücke, wurde dort von einigen Männern aus der Gruppe auf die Motorhaube eines verkehrsbedingt wartenden Autos geschoben und anschließend mit einer Eisenstange gegen den Kopf geschlagen. Als der Wagen daraufhin zurücksetzte, fiel der 31-Jährige zu Boden und wurde dort von den Männern weiter geschlagen und getreten. Als weitere Fahrzeuge an der Brücke ankamen und hielten, flüchtete die Gruppe in unbekannte Richtung. Der Angegriffene erlitt Kopfverletzungen und kam zur Behandlung stationär in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die Knobelsdorffbrücke blieb teilweise wegen der Spurensuche und –sicherung bis 22.15 Uhr gesperrt.

Lies mehr Fahndungsfälle in Berlin.

Eine Meldung der Berliner Polizei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.