Brandstiftung mit hohem Sachschaden

Ansbach (ots) – In den frühen Dienstagmorgenstunden (06.06.2017) zündeten Unbekannte einen Wohnwagen in Burgoberbach (Lkrs. Ansbach) an. Es entstand hoher Sachschaden.

Wohnwagen  in Brand gesetzt

Im Zeitraum von circa 02:00 Uhr bis 02:30 Uhr setzten Unbekannte einen Wohnwagen (Zeitwert circa 50.000 Euro) auf einem Firmengelände “Im Herrmannshof” in Brand. Durch das Feuer wurde auch ein geparkter PKW Audi A3, ein “Quad”, ein Mercedes Sprinter, ein Anhänger mit Planenaufbau sowie ein angrenzendes Bürogebäude in Mitleidenschaft gezogen. Der Wohnwagen wurde durch den Brand völlig zerstört. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Kriminalpolizei geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandlegung aus

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandlegung aus und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken

Ähnliche Fälle der Kategorie “Sachbeschädigung” auf D110

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.