Mehrere ältere Mitmenschen bestohlen

Cuxhaven (ots) – Am Freitag vor Pfingsten wurden an drei Tatorten in Hemmoor und Oberndorf-Ahrensflucht wahrscheinlich gezielt Senioren Opfern von Einschleichdieben.

suchten sich ganz offenbar ihre lebensälteren Opfer aus

Die bisher unbekannten Täter suchten sich ganz offenbar ihre lebensälteren Opfer aus und gelangten in allen Fällen zur Tageszeit, auch während der Anwesenheit der Bewohner, auf unbekannte Art ins Haus. An einem der Tatorte klingelte es zunächst an der Haustür, und eine fremde Frau erkundigte sich an der Tür nach dort angeblich wohnhaften Personen. Anschließend bat diese um die Benutzung der dortigen Toilette. Während die ältere Dame in der Küche wartete, durchsuchte die fremde Frau deren Haus und entwendete aus dem Schlafzimmer vorgefundenen Schmuck und Bargeld.

Die fremde Frau wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 50 Jahre alt
  • dunkle, kurze Haare
  • europäisches Aussehen
  • trug ein geblümtes Kleid
Diebstahl von Bargeld und Schmuck

Am zweiten Tatort in Hemmoor verschaffte sich jemand unbemerkt Zugang zum Haus, während der Eigentümer auf der Terrasse saß. Auch dort kam es zum Diebstahl von Bargeld und Schmuck. Die genauen Schadenhöhe ist noch unklar. Am Tatort in Oberndorf drang jemand ebenfalls unbemerkt in ein Wohnhaus ein und entwendete auch hier vorgefundenes Bargeld.

Die Polizei Hemmoor bittet um ihre Mithilfe:

Wer im Bereich Schützenstraße in Hemmoor oder Oberndorf-Ahrensflucht (insbesondere Freitagvormittag) verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat fremde Personen oder Fahrzeuge dort gesehen oder kann Angaben zu der unbekannten Frau machen? Hinweise bitte unter Tel.: 04771 / 6070 an das Polizeikommissariat Hemmoor.

Der Präventionsbeauftragte des Polizeikommissariates Hemmoor, Polizeioberkommissar Bernhard Isele, gibt diesbezüglich folgende Verhaltenstipps und Hinweise:

Lassen Sie Zugänge zum Haus immer verschlossen

Lassen Sie Zugänge zum Haus (Haustür/Nebeneingangs-, Terrassen- oder Kellertüren) – auch wenn Sie sich im Garten aufhalten – immer verschlossen bzw. halten diese unter Beobachtung. Begegnen Sie fremden Personen an der Haustür immer mit einer gesunden Skepsis. “Insbesondere Senioren empfehle ich immer das Anbringen eines Sperrbügelschlosses an der Haustür. Dieses bietet die Gelegenheit, die Tür zunächst nur einen Spalt zu öffnen und gegebenenfalls wieder zu schließen.”

Lassen Sie keine fremde Personen ins Haus

Lassen Sie keine fremde Personen ins Haus! Schließen Sie die Tür wieder und bitten Nachbarn oder Familienmitglieder um Hilfe. Wenden Sie sich bei derlei “Besuchen” umgehend an die Polizei. Merken Sie sich Beschreibungen der Personen oder eventueller Fahrzeuge bzw. deren Kennzeichen oder Fahrtrichtung.

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven

Ähnliche Fälle der Kategorie “Diebstahl” auf D110

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.