Unbekannte versuchen Fahrkartenautomaten aufzusprengen

Bremen (ots) Bremen-Neustadt, Neustadtsbahnhof, 15.05.17, 1.25 Uhr. Bislang noch unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Montag am Neustädter Bahnhof, einen Fahrkartenautomaten der Nordwestbahn aufzusprengen. Der selbstgebaute Sprengkörper zündete jedoch nicht richtig, eine Explosion blieb aus.

Es entstand jedoch ein Sachschaden von 5000 Euro

Die Täter konnten somit die Geldkassette im Automaten nicht stehlen. Es entstand jedoch ein Sachschaden von 5000 Euro durch starke Rußanhaftungen. Bevor die Spurensucher der Bremer Polizei mit ihrer Arbeit beginnen konnten, untersuchten Delaborierer mit einem Sprengstoffspürhund der Bundespolizei den Fahrkartenautomaten. Der Bahnbetrieb wurde dabei nicht beeinträchtigt. Der Sprengsatz wurde anschließend vor Ort gesichert und als Beweismittel beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Ermittlungen dauern an

Die Polizei fragt: Wer hat zur Tatzeit auffällige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Wem sind verdächtige Personen am Neustädter Bahnhof aufgefallen? Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-3888 erbeten.

Original-Content von: Polizei Bremen

Ähnliche Fälle der Kategorie “Sachbeschädigung” auf D110

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.