Zerstörungswut auf dem Bahnhof Bischofswerda

Randalierer zerstörten ein 1,60 Meter hohes Glaselement neben einer Bahnhofswartezone.

Aufgrund eines Hinweises der Deutschen Bahn AG suchten Beamte der Bundespolizei Ebersbach am gestrigen Nachmittag gegen 16:00 Uhr den Bahnhof Bischofswerda auf. Auf dem Bahnsteig 1 stellten sie das zerstörte Glaselement einer Wetterschutzwand neben einer Sitzbankgruppe fest. Das Element weist eine Größe von 1,60 x 0,90 m auf und lag nun in Scherben zwischen den Sitzbänken. Wie eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn Station&Service AG Dresden auf Anfrage mitteilte, handelt es sich um Sicherheitsglas und die Instandsetzungskosten werden sich auf etwa 1.000,00 EUR belaufen. Die Gefahrenstelle wird durch Bahnmitarbeiter beräumt und die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise zur Identität des Täters teilen Sie bitte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach mit: 03586 / 76020.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.